Sorgfältige Trocknung

Ein perfekter Druck erfordert Geduld – und trockene, klimatisierte Räume

Eine gute Tintentrocknung ist für alle Thermotransferdruckaufträge unerlässlich. Auch unser ultradünnes Papier muss beim Drucken sorgfältig getrocknet werden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Der Feuchtigkeitsgehalt, der nach dem Druck im Papier verbleibt, ist recht hoch, weshalb die Trocknungszeit eingehalten werden muss.
Für einen schnelleren Trocknungsprozess können Sie einen Trockenschrank bzw. Heizlüfter verwenden.
Die meisten neuen Digitaldrucker haben eine eingebaute Trockenzone. Sie muss so eingestellt werden, dass das Papier trocken wird. Dies ist sehr wichtig.

Bedrucktes Papier muss vorsichtig behandelt werden. Tatsächlich ist die Qualität des bedruckten Papiers entscheidend für den anschließenden Sublimationsprozess.

Wenn das Papier nicht ausreichend trocken ist, kann es zu Blasen, Wolken oder Verfärbungen kommen. Diese Probleme können sich auf das Gewebe Textil) auswirken und zu einem unbefriedigenden Ergebnis führen. In einigen Fällen können Sie sogar gezwungen werden, das bedruckte Papier wegzuwerfen und den ganzen Druckprozess erneut zu starten.